20.01.2009_Das bernische Parlament steht geschlossen hinter dem Lyssbachstollen. An seiner gestrigen Sitzung hat der Grosse Rat ohne Gegenstimme und Enthaltungen den 52-Millionen-Kredit für den Bau genehmigt. Diesen Frühling wird mit dem Bau begonnen, die Inbetriebnahme ist für 2011 vorgesehen.

Der Kanton Bern übernimmt die Vorfinanzierung. Vorgesehen ist, dass der Bund rund 43 Prozent der Kosten, also 22,5 Millionen Franken, übernehmen wird. Die Gemeinden des Lyssbachverbandes müssen sich mit rund 12 Millionen Franken beteiligen. Der ausgehandelte Verteilschlüssel wurde von Grossaffoltern und Rapperswil bereits genehmigt. In Lyss, Schüpfen und Seedorf stimmt das Volk am 8. Februar über die Beiträge ab. Als letzte Gemeinde wird Busswil an der Reihe sein.